WEITERE SCHWERPUNKTE: SELBSTANZEIGE U.A.

MASSNAHMEN ZUR RÜCKKEHR IN DIE STEUEREHRLICHKEIT

Dieses höchst sensible Thema erfordert äußerste Professionalität und besondere Erfahrung, auch im respektvollen Umgang mit den Finanzbehörden. Ein spektakulärer „Promifall“ aus jüngster Vergangenheit beispielsweise sei warnendes Beispiel für eine unwirksame Selbstanzeige, die zu ihrer Wirksamkeit eine Reihe von Maßnahmen fordert, die präzise, ausnahmslos und vollständig erfüllt sein müssen. Neu: Wegen des zunehmenden Belegverzichts der Finanzverwaltung gilt ab 01.01.2017 eine neue Korrekturvorschrift für rechtserhebliche Schreib- und Rechenfehler in Steuererklärungen des Steuerpflichtigen. Der Weg zurück in die Steuerehrlichkeit ist immer ratsam, auch wenn er im Einzelfall länger dauern kann, wenn von den unterschiedlichen Instrumenten keines kurzfristigen Erfolg verspricht. Lassen Sie sich unbedingt beraten!

VERTRETUNG und BEISTAND IN STEUERSTRAF- und ORDNUNGSWIDRIGKEITSVERFAHREN

Bereits die Antworten auf erste Auskunftsersuchen bzw. das anfängliche Verhalten bei Ermittlungs- und Fahndungsmaßnahmen entscheiden häufig über Erfolg oder Misserfolg künftiger oder bereits anhängiger Verfahren. Wer als Laie glaubt, richtig zu handeln, liegt leider regelmäßig so falsch, dass nur noch wenig zu retten ist. Ziehen Sie unbedingt von Anfang an Experten hinzu, um juristischem Übereifer in Ermittlungsverfahren angemessene Grenzen zu setzen. Was nützt es, wenn am Ende eines erfolglosen Ermittlungsverfahrens der Eingriff „bedauert“ wird, im Verlauf aber, vornehmlich im betrieblichen Bereich, existenzvernichtende Maßnahmen durchgesetzt wurden, für die niemand haftet. Regelmäßiges Ziel der Verteidigung in Strafverfahren ist es, die öffentliche Hauptverhandlung zu vermeiden. Erfahrene Berater und Juristen sind gefordert.

BETRIEBSPRÜFUNG: VORBEREITUNG, DURCHFÜHRUNG, NACHBEREITUNG

Die Ankündigung einer Betriebsprüfung schafft Handlungsbedarf. Im Vorfeld sollten mögliche Schwächen und Angriffspunkte ermittelt und nach Möglichkeit beseitigt werden. Falls erforderlich, sollten Selbstanzeigen erstattet werden. Sind Prüfer erst einmal erschienen, tritt insoweit Sperrwirkung ein. Zu Ihrem Schutz ist während der Prüfung fachlich versierte Begleitung unabdingbar. Das gilt in besonderer Weise für Schlussbesprechung und Prüfungsbericht sowie sich eventuell an die Prüfung anschließende Verfahren.

VERTRETUNG und BEISTAND IN GERICHTLICHEN UND AUSSERGERICHTLICHEN VERFAHREN

Neben der Lösung steuerrechtlicher Sach- und Verfahrensprobleme übernehme ich die Durchführung außergerichtlicher Rechtsbehelfe und vertrete Sie vor den Finanzgerichten und dem BFH.